· 

Street Art

O.k., o.k., vielleicht etwas ambitioniert, der Titel. Nehmt's einfach mal als Arbeitstitel für die kommenden Monate.

Kennt ihr das, wenn ihr euren alten Kram irgendwann nicht mehr sehen könnt? Ist eigentlich so ein Frühjahr-Syndrom, mich hat es jedoch vor einigen wenigen Wochen im Spätsommer erwischt. Seit der intensiven Beschäftigung mit meinem Buch habe ich mich an s/w-Street-Aufnahmen irgendwie satt gesehen. 

Es musste mal Abwechslung her, ich wollte mal weg von dem teils doch dokumentarischen, direkten Charakter meiner Straßenbilder, Farbe musste her, und, und, und. Also werde ich die nächsten Monate mal neue Wege einschlagen, keine Ahnung, wohin mich das führen wird. Ich lass' das mal auf mich zukommen und reagiere weiter darauf, was ich auf den Straßen sehe, keine Planung von Motiven oder Praktiken, einfach fotografieren. Nur anders eben. Wär doch gelacht, wenn man bekannten Gefilden nicht noch was Neues abgewinnen kann. Also, hier mal zum Start eine erste kleine Auswahl.

 

Beste Grüße,

Ralf

Share


Kommentar schreiben

Kommentare: 0